Vegan in & around Toronto, Canada

Kanada ist weit mehr als nur eine nicht enden wollende Eiswüste. Ja, die Winter sind lang und hart, auch im Süden des Landes, aber dafür kann man sich hier noch auf den Sommer verlassen: heiß, sonnig und lang! Seit meinem mehrmonatigen Praktikum im Toronto verschlägt es mich immer mal wieder zurück – auch und vor allem um meine Freunde zu besuchen. Toronto ist riesig und verändert sich rasend schnell, jedes mal entdecke ich eine ganz neue Stadt.

So nimmt auch das vegane Leben immer mehr Einzug in die City und die umliegenden Vororte. Diesen Sommer habe ich knapp drei Wochen im beschaulichen Bronte bei Oakville verbracht und  für euch die besten veganen Spots zusammengetragen.

Kanadas Osten ist wirklich eine Reise wert! Vor allem in und um Toronto gibt es einiges zu entdecken: die Niagarafälle, eine pulsierende, sich immer verändernde Großstadt, Toronto Island, der Ontario-See, Cottages in der Natur nordwärts und viele kulinarische Highlights.

In Toronto

//CAFÉ, BISTRO

Urban Herbivore, 64 Oxford Street, Toronto

Das Urban Herbivore hat einen seiner drei Läden im Hippi-Viertel Kensington und einen weiteren Shop im bekannten Eaton Center. Der Laden bietet frische Salate, Bowls, Sandwiches und vor allem wirklich tolle Cupcakes! Unbedingt probieren: Vegan Bakon and Maple Cupcake – ein wahrgewordener Traum ohne „Bacon-Ersatz“, sondern mit geräucherten Kokosflocken obendrauf!

Mehr Infos und leckere Bilder gibt´s auf der Webseite.


 

//SUSHI

Oniwa214 King St WToronto

Ein absoluter Glücksgriff: Ich hatte tatsächlich gar keinen Hunger mehr, aber eine unbändige Lust auf Sushi, die schnell gestillt werden muss. Und so sechs kleine Makis und zwei Tofutaschen passen ja bekanntlich immer noch. Ich latschte also wirklich eher zufällig in diesen Laden, der in einer kleinen Unterführung sehr unscheinbar daher kommt. Dahinter erblickt man einen zwar überdachten aber sehr hübschen Hof und geht über kleine Brücken am Wasser vorbei zu seinem Tisch. Was soll ich sagen? Das Sushi war so gut, dass ich unbedingt mehr probieren musst. Der Algensalat ist wirklich der Hammer. Unbedingt probieren: Frittierter Seidentofu!

Leider hat der Laden keine eigene Webseite, aber einen besseren Eindruck bekommt ihr hier.


 

//ASIATISCH, TEEHAUS

King´s Café, 192 Augusta Ave, Toronto

Das King´s Café in Kensington bietet nicht nur eine sehr gute Auswahl an asiatischen Tees, sondern auch einige tolle Produkte zum Verkauf an. Die Karte ist voller asiatischer Köstlichkeiten, von Sushi über Dim Sum zu einer guten Auswahl an Hauptspeisen. Authentisch, frisch und lecker – und auch mehr, als das „übliche“ asiatische Menü.

Menü einsehen und reservieren kann man direkt auf der Webseite.


 

//RAW

superfood eateries, 268 Adelaide St W, Toronto

Der Laden ist klein und es gibt nicht wirklich gemütliche Sitzgelegenheiten, aber dafür ist alles roh, vegan und frisch gemacht! Die Kreationen klingen nicht nur lecker, sie sind es auch. Zugegebenermaßen war ich bei raw etwas skeptisch, denn ich habe da bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht. Anders hier: guter Service, schmackhafte Kompositionen mit Überraschungen und eine gute Desserttheke! Unbedingt probieren: Kale Salad.

Hier gibt´s mehr Infos zum Laden und Konzept.


 

img_9956//FAST FOOD

New York Fries, überall zu finden

Jep, sehr unüblich, dass ich große Ketten empfehle. Hier muss es aber mal sein. Denn in Toronto findet man zwar viele vegane Spots, aber nur schwer Veganes in anderen Locations. Da kommt ein New York Fries manchmal ganz gelegen und hat vor allem einen sehr wichtigen Knaller auf der Karte: veganes Poutine. Ein für mich wahrgewordener Traum von kanadischer Spezialitat – Fritten (mit Schale) mit Gravy! NYF weist die Gravy vegan aus und frittiert, wie in Kanada üblich, in Pflanzenfett. Noch dazu ist die gravy wirklich sehr, sehr gut. Und darin bin ich Expertin 😉 Poutine natürlich ohne Käse bestellen…


In Oakville

//BISTRO

Karmah, 343 Kerr Street, Oakville

Das Karmah ist noch recht neu und bietet frische, vegane, soja- und glutenfreie Küche in Bioqualität. Der Laden ist liebevoll eingerichtet, der Service wirklich ausgezeichnet. Es gibt auch Sitzmöglichkeiten draußen. Die Falafel Bowl war sehr lecker, besonders das Dressing dazu. Leider ist es auch hier so, dass alles in Wegwerfgeschirr serviert wird. Das ist leider sehr häufig der Fall. Auf der hübschen Webseite bekommt ihr einen guten Eindruck von den angebotenen Speisen.


//INDISCH

Coriander Green, 342 Church St., Oakville

Eine Perle! Hier stimmt einfach alles: vom sehr hilfreichen Service, der sehr gerne über rein vegane Gerichte Auskunft gibt, über tolle Weine bis hin zur Deko. Und natürlich ist das Essen ein Traum. Ich habe selten im Leben so gut Indisch gegessen. Das Restaurant bietet eine üppige vegetarische Karte, von denen eine Auswahl auch vegan ist oder so zubereitet werden kann. Mit spicy meint man hier auch spicy, also immer mal lieber mild bestellen und ggf. nachwürzen, wenn ihr da nicht so sicher ist, was ihr vertragt. Unbedingt probieren: Veggie Pakoras, die kommen mit zwei wirklich speziellen Soßen. Das ganze Menü und auch einen Eindruck von der Location könnt ihr euch auf der Webseite anschauen.


 

//SAFTBAR

green press270 Lakeshore Road E., Oakville

In Kanada ist es leider noch üblich, selbst bio und nachhaltige Lebensmittel in Plastik anzubieten. Finally… there is one exception! Green press bieten ihre frischen Säfte nicht nur in echt schicken Glasflaschen an, diese kann man sogar wieder auffüllen lassen oder zurückbringen. Hier ist also nicht nur das Produkt hochwertig, sondern zu Ende gedacht worden. Im Laden darf man vorher alles ausprobieren und wird sehr gut beraten. Unbedingt ausprobieren: Black Jack!

Mehr zur Philosophie erklärt das Team auf ihrer Webseite.


In Bronte

//RESTAURANT

Plank Restobar, 67 Bronte Rd., Oakville

Das Plank kenne ich schon länger. Hier gibt es auf den ersten Blick wenig vegane Möglichkeiten, aber es kann immer etwas gemacht werden und das ist auch bei jedem Besuch bisher wirklich gut gewesen. Die Karte wechselt alle paar Wochen, so wird immer Frisches aus der Saison angeboten. Die Restobar ist perfekt für einen Abend mit Freunden: tolles Ambiente in rustikaler Holzoptik, sehr gute Drinks, netter Service. Tagsüber kann man sich raus auf die Terrasse setzen und abends nach dem Besuch am Hafen noch eine Runde spazieren. Das aktuelle Menü findet ihr online.


In Burlington

//RESTAURANT

Pintoh, 399 Elizabeth Street, Burlington

Der kleine Laden mit asiatischer Küche auf der Ecke hat wirklich einiges zu bieten. Es gibt viele vegane Optionen auf der Karte und SEHR gute Drinks! Die Frühlingsrollen sind selbstgemacht und schmecken köstlich. Beim Hauptgang sah alles super aus, die Reisbandnudeln waren allerdings etwas trocken. An sich und vor allem bei schönem Wetter auf der Terrasse mit Blick auf den See unbedingt einen Besuch wert! Mehr gibt´s online und auf Facebook.

 


//RESTAURANT / BISTRO

Boon Burger Café, 399 Elizabeth Street, Burlington

DER vegane Burgerladen! Die Auswahl macht es einem wirklich nicht leicht, sich zu entscheiden. Noch dazu – und das ist mir immer sehr wichtig, wenn ich in Kanada bin – gibt es vegane Poutine! Ein Träumchen. Der Laden ist hübsch gemacht, selbst auf den Toiletten finden sich lustige Tierbilder und die Getränkeauswahl ist enorm und komplett ohne Nestlé und Coca-Cola! Unbedingt mit viel Hunger vorbei gehen, denn es gibt auch Softeis. Boon Burger gibt´s übrigens auch in Winnipeg, Guelph und Barrie. Menü ist online und aktuelle Infos gibt´s auf Facebook.

 


//SWEETS

Kelly´s Bake Shoppe, 401 Brant Street, Burlington

VEGAN HEAVEN! Hier ist alles vegan, bio und sogar glutenfrei. Ein liebevoller Laden, mit toller Auswahl und wirklich abgefahrenen Kreationen wie dem preisgekrönten Mile High Brownie. Es gibt tatsächlich keinen Grund, hier nicht vorbei zu kommen! Mehr zur Entstehung und zum Sortiment findet ihr auf der Webseite und auf Facebook.