Crunchy Ravioli mit Spargel

20150614 Dinkelravioli-10

 

Heute habe ich mal eine etwas andere Raviolifüllung für euch ausgetestet. Die leckeren Teigtaschen werden mit salzigen Vanillemandeln verarbeitet und sind so eine „crunchy“ Komponente in diesem frischen Gericht. Dazu gibt es ganz naturbelassenen Spargel und gebratene Tomaten.

Zutaten für 4 Personen20150614 Dinkelravioli-9

  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 150 g Grieß (Hartweizen)
  • 1 TL Salz (fein)
  • 4 EL Olivenöl
  • 160 ml Wasser
  • 650 g weißer Spargel
  • 400 g Kirschtomaten
  • 50 g Mandeln
  • 2 Msp. Vanille (Pulver)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • frisches Basilikum
    1. Dinkelmehl, Grieß und Salz in einer Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde eindrücken und dort anschließend das Olivenöl und Wasser hineingeben. Von außen nach innen mit einer Gabel vermengen. Den Teig anschließend 5-10 Minuten mit den Händen kneten, eine Kugeln formen und in Frischhaltefolie 30 Minuten ruhen lassen. Danach der Teig mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine ausrollen.
    2. Die Mandeln zusammen mit 1/2 TL Salz und der Vanille kurz in den Zerkleinerer geben. Nicht zu lange, es soll kein Mehl entstehen 😉 Alles in der Pfanne anrösten und anschließend 1 EL untermengen.N A T U R E
    3. Die Ravioli ausstechen und mit der Masse befüllen. Die Seiten mit einer Gabel eindrücken. Die Ravioli 5-6 Minuten lang in gesalzenem Wasser kochen.
    4. Den Spargel schälen, halbieren und dann längs nochmals in zwei teilen. in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft blanchieren, bis sie heiß aber noch ein bisschen bissfest sind.Untitled design
    5. Die Tomaten kurz mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Auch hier ist das Motto: heiß aber knackig.
    6. Mit frischen Basilikum anrichten und genießen 🙂 Wer noch zuviel von dem Mandelcrunch hat, kann das drüber streuen.

 

Zubereitungszeit: 2 Stunden inkl. Wartezeit 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>