Gefüllte Paprika mit Seitangyros

Der Februar war dieses Jahr leider etwas stressig… Ich ziehe in drei Wochen nach Berlin und während ich gerade meine neue Küche plane, kommen mir immer mehr neue Rezeptideen 🙂 Gestern Abend hatte ich endlich mal  Zeit zu kochen und so richtig Lust auf viel Gemüse und ein neues Experiment. Zum ersten Mal habe ich „Gyrosfleisch“ auf Seitan gemacht.

Zutaten für 2-3 Personen:

250 g Seitan Fix1403 Gyros-9914
250 ml Wasser
2 EL Gyrosgewürz
1 EL Paprikagewürz
1 EL Kräutersalz
2 L starke Gemüsebrühe
2 Paprika
3 Möhren
1/2 Zucchini
3 getrocknete Tomatenscheiben
1/2 Brühwürfel
50 ml Wasser
1 Schalotte
1 TL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
200 ml Wasser
1 TL Senf
1 TL Agavendicksaft
1 TL Mehl
1 TL Hefeflocken
Frischer Dill
Salz, Pfeffer

Das Seitan Fix wird genau wie im Rouladenrezept zubereitet. Seitan Fix mit Gyrosgewürz (z.B von Vantastic Foods), Paprikagewürz, Salz und Wasser vermengen. Schnell wird daraus eine etwas gummiartige Masse. Daraus habe ich Scheiben geschnitten, die dann 20 Minuten in kräftiger Gemüsebrühe kochen müssen. Die Scheiben danach abtropfen lassen und Geschnetzeltes daraus machen. Die Menge ist sehr viel, ich habe ungefähr nur die Hälfte gebraucht und die andere Hälfte in Scheiben eingefroren. Das Geschnetzelte dann mit reichlich Olivenöl kross anbraten.

Als Beilage gibt´s Ofenkartoffeln. Die sind supereinfach gemacht: Kartoffeln waschen, vierteln und mit etwas Olivenöl und Paprikapulver auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Sie brauchen etwa 25 Minuten und müssen immer mal wieder gewendet werden.

Die Paprika aushöhlen und im Ofen erwärmen. Möhren und Zucchini klein schneiden und in einer Pfanne leicht anbraten. Die getrockneten Tomaten hacken und mit einem halben Brühwürfel, Dill und 50 ml Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Damit jetzt die Paprika füllen.

Jetzt noch die Sauce: Schalotte hacken und anbraten. Tomatenmark dazugeben und alles mit Sojasauce ablöschen. Wasser, Senf und Agavensirup dazugeben und runterkochen lassen. Zum Schluss mit Mehl binden.

Lasst es Euch schmecken!

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>