Hokkaidopesto

PUMPKISS

 

Mit diesem wundervollen Rezept möchte ich in die Kürbiswoche „Pumpkiss“ auf Vegold starten. Ein pikantes Pesto aus Kürbiskernen und Hokkaido, das vielseitig einsetzbar ist. Es passt wunderbar zu Pasta, schmeckt als Aufstrich und Dip zu sämtlichen Gerichten und Rohkostplatten.

Dieses Pesto ist zwar auch mit einem herkömmlichen Mixgerät oder Stabmixer herzustellen, allerdings empfehle ich hier eine längere Kochzeit der Kürbisstücke und das Vorbehandeln der Kürbiskerne. Ich nutze den Hochleistungsmixer Revolblend RB 500, über den ich euch weiter unten im Text noch etwas mehr erzählen möchte.

20150901 Kürbis Pesto-5

 

Zutaten:20150901 Kürbis Pesto-2

  • 1/2 Hokkaido
  • 2 EL Hefeflocken
  • 200 ml Olivenöl
  • Chili 
  • 200 g Kürbiskerne
  • 1/2 Muskatnuss
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  1. Den Kürbis entkernen, in kleine Stücken schneiden und in Gemüsebrühe 10 Minuten lang kochen
  2. Die Kürbisstücke abschütten und in den Mixer geben.
  3. Hefeflocken, Olivenöl, Kürbiskerne und die Knoblauchzehe dazugeben und alles cremig mixen. TIPP: Wer keinen Hochleistungsmixer hat kann die Kübriskerne vorher in Wasser einlegen oder erst getrennt von allen Zutaten im Mixer zu Kübriskernmehl zerkleinern. 
  4. Das Pesto soll schön pikant werden. Je nach Sorte und eigenem Schärfegeschmack soll jetzt noch die Chili hinzugegeben werden. Nochmals gut durchmixen.
  5. Alles mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

 

 

Meine Küche hat Zuwachs bekommen und darüber freue ich mich riesig!  Schon länger war ich auf der Suche nach einem guten Hochleistungsmixer. Jetzt kann ich mich in der Küche mal so richtig austoben und darf den neuen Revoblend RB 500 testen, den ich dafür freundlicherweise von Changefoods  zur Verfügung gestellt bekomme. In den kommenden Wochen werde ich euch den Hochleistungsmixer etwas genauer vorstellen und natürlich rausfinden, was man damit so alles anstellen kann. Erste Probe: Unvorbereitete Kürbiskerne in cremiges Pesto verwandeln!

Dieses Pesto hat er beispielsweise um einiges cremiger hinbekommen, als ich es mit meinem Zerkleinerer oder Stabmixer gewöhnt bin. Der große Vorteil ist vor allem, dass man in wenigen Sekunden ein wirklich gutes Ergebnis erreicht. Die Kürbiskerne habe ich sonst immer vorbehandeln müssen. Diesmal habe ich sie einfach wie alle andern Zutaten mit hineingeschmissen und keinerlei Stückchen im Pesto finden können. Die Mixdauer auf Stufe 1 hat ungefähr 15 Sekunden betragen. Mein meinem herkömmlichen Mixer habe ich da für eine passable Creme schon einige Minuten gebraucht.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>