Homemade Cashewdrink

20151006 Cashewmilch-5

 

Pflanzenmilch gibt es schon lange nicht mehr nur aus Sojabohnen. Sehr beliebt sind auch Nuss- und Hafermilch – und gerade diese Sorten sind sehr einfach selbst herzustellen. Was ihr dafür braucht? Am besten einen guten Mixer, Nüsse und Wasser. Der Große Vorteil: Ihr wisst, was drin ist und spart eine Menge Geld. Der Drink schmeckt toll zum Müsli, als Kakao oder kann super beim Backen verwendet werden.

20151006 Cashewmilch-4

 

Für 1 Liter Cashewdrink:

  • 1 l Wasser
  • 300 g Cashewkerne
  • 1 TL Agavensirup oder 1 entkernte Dattel

 

  1. Die Cashews über Nacht in Wasser einweichen lassen.
  2. Die abgetropften Cashewkerne in den Mixer geben, 1 Liter Wasser hinzugeben und etwa 1 Minute lang mixen. (Solltet ihr keinen Hochleistungsmixer haben, verlängert ihr einfach die Mixdauer.)
  3. Wer süßen möchte, kann eine Dattel oder Agavensirup nach Beleiben mit in den Mixer geben.
  4. Jetzt alles durch ein sehr feines Sieb geben. Das ganze klappt auch mit einer Nylonstrumpfhose, am besten ungetragen 😉 (Oder ihr investiert in einen Nussmilchbeutel.) Fertig!

20151006 Cashewmilch-3

 

Zubereitungszeit: 7 Minuten!

TIPP: Die Nusspaste, die im Beutel bleibt, wird natürlich nicht weggeschmissen! Ich stelle damit eine Art Frischkäse auf Nussbasis her. Das Rezept folgt bald.

Noch etwas zu meinem neuen REVOBLEND RB500, den ich testen darf: Auch in der Nussdrinkproduktion übertrifft er meinen herkömmlichen Mixer um Längen. Alles geht viel schneller, ist viel cremiger und es sind mehr feine Nusspartikel in der Milch. Die Herstellung geht wirklich superschnell! Nachdem ich immer mal wieder auf die Zutatenliste von pflanzlichen Milchsorten geschaut habe, war schnell klar, dass da eine Alternative her muss. In den meisten ist der Zuckergehalt sehr hoch, oft höher als der Nussanteil. Ganz ungesüßte Produkte schmecken oft bitter. Wenn ich den Drink selbst herstelle, kann ich nach meinem Bedarf süßen und auch das Süßungsmittel bestimmen. Dank meines RB500 ist die Herstellung wirklich kein Aufwand mehr.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>