Kohlrabi im Mantel

Die Frage nach „veganem Panieren“ oder knusprige Arten des Ausbackens kommen ja immer wieder. Deshalb gibt´s heute um die Kohlrabischeiben eine Panade aus Mehl, Pflanzenmilch und – wer mag – veganem „Reibekäse“. Eigentlich bin ich gar kein Fan dieser veganen Schmelzkäsealternativen (vor allem, wenn man mal die Inhaltsstoffe betrachtet), aber hier passt das tatsächlich sehr gut. Das Rezept gelingt aber auch ohne.

 

20151003 Kohlrabischnitzel-3Zutaten für 4 Schnitzel:

  • 1 Kohlrabi
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Sojamehl
  • 4 EL (Dinkel)Mehl
  • Pflanzenmilch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL veganer „Käse“
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Ausbacken
  1. Die Kohlrabi schälen, in Scheiben schneiden und in Gemüsebrühe oder gesalzenem Wasser kochen lassen. Die Kohlrabi noch bissfest herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
  2. Sojamehl in eine kleine Schüssel geben. In einer zweiten Schüssel die Panade aus Mehl, Olivenöl und Pflanzenmilch (etwa 6 EL) anrühren. Wer mag gibt den veganen Schmelzkäse jetzt dazu. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  3. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Holzlöffel testen, ob das Fett heiß genug ist, indem es Bläschen schlägt.
  4. Schritt 1: Kohlrabi in das Sojamehl geben, drehen und abschütteln. Schritt 2: Die Scheibe in die zähflüssige Panade geben. Alles soll bedeckt sein. Schritt 3: Vorsichtig in die Pfanne geben. Nach 2 Minuten umdrehen. Anschließend herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  1. Zubereitungszeit: 30 Minuten

TIPP: Ich habe den veganen Käse von Veggi Filata genommen, weil er kein Palmöl enthält.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>