Omas „Möhrenuntereinander“

Meine Oma, eine tolle Frau, kocht mit fast 88 Jahren für ihre Enkelin vegan. Zugegeben, anfangs mit ein paar kleinen Schwierigkeiten, aber heute inspiriert sie mich mit ihren neuen Ideen. Daneben darf man die Klassiker natürlich nicht links liegen lassen: Eines meiner liebsten Omarezepte habe ich mal „veganisiert“.

20150714 Möhrenuntereinander-5

 

M Ö H R E N U N T E R E I N A N D E R

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 mehligkochende Kartoffeln
  • 6 Möhren
  • 1 große Zwiebel
  • frische Petersilie
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 EL vegane Butter
  • 1 Räuchertofu
  • 1 EL Sojasoße
  • Senf
  • Salz, Pfeffe
  1. 20150714 Möhrenuntereinander-3Möhren und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
  2. Das Gemüse in Salzwasser kochen, bis es weich ist
    Die Zwiebel fein hacken und anbraten
  3. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne scharf anbraten. Mit Sojasoße ablöschen und beiseite legen. Die salzigen Tofuwürfel „ersetzen“ den Speck in Omas Rezept.
  4. Das Wasser der Kartoffeln und Möhren abschütten und alles zerstampfen.
  5. 20150714 Möhrenuntereinander-4Die angebratenen Zwiebeln, vegane Butter, Muskat, Salz und Pfeffer untermengen. Auch die frisch gehackte Petersilie dazugeben.
  6. Alles anrichten, Senf nicht vergessen und sich wie bei Omi fühlen 🙂

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

 

 

 

 

20150714 Möhrenuntereinander-7

 

2 Antworten zu “Omas „Möhrenuntereinander“”

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>